Einzelheizgeräte

In der Fachabteilung Einzelheizgeräte sind rund 60 Hersteller von Kaminöfen vertreten.

Die in der Fachabteilung Einzelheizgeräte vertretenen Unternehmen stellen Kaminöfen für den klassischen Betrieb mit Scheitholz, bei entsprechender Prüfung auch für Braunkohlenbriketts, aber auch für den Betrieb mit Pellets her. Wasserführende Bauteile ermöglichen zudem bei ausgewählten Geräten die Eingliederung in den Heizkreislauf von Gebäuden. Gasraumheizer, Öl- und Kohleöfen ergänzen die Produktpalette der HKI-Mitglieder.

Mit der HKI Cert Feuerstättendatenbank unterstützt der HKI die Hersteller der Feuerstätten bei der Umsetzung der Anforderungen der 1. BImSchV. Diese Datenbank dient als Möglichkeit zum Nachweis der Anforderungen der 1.BImSchV vom 26.01.2010. Neben den Anforderungen der Übergangsregelung der 1. BImSchV an bestehende Einzelraumfeuerungsanlagen und den Anforderungen der 1.Stufe der 1.BImSchV für neue Festbrennstoff-Einzelraumfeuerungsanlagen prüft die Datenbank auch die Erfüllung der Anforderungen der 2.Stufe der 1.BImSchV für neue Festbrennstoff-Einzelraumfeuerungsanlagen, die nach dem 31.12.2014 errichtet werden. Die Feuerstättendatenbank wird vom Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) unterstützt und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Länderarbeitskreis für Immissionsfragen (LAI) als Nachweismöglichkeit bei der Abwicklung der gesetzlichen Anforderungen der 1. BImSchV anerkannt.

Der HKI Industrieverband engagiert sich intensiv bei der Erstellung der Gerätenormen im Bereich der Einzelraumfeuerstätten und kann seinen Mitglieder kompetent Auskunft zu diesem komplexen Themengebiet geben.

Für Einzelheizgeräte verbindliche Gesetze und Normen, dargestellt am Beispiel der Kaminöfen

Für Einzelheizgeräte verbindliche Gesetze und Normen, dargestellt am Beispiel der Pelletöfen

Overlay Fragezeichen

bevor es losgeht:
Welches Thema interessiert sie besonders?